Das Projekt “Lo Kunphen Medical School”1 2017-07-04T20:29:08+00:00

Project Description

Das Projekt „Lo Kunphen Medical School“

Diese Schule ist eine ganz besondere Schule.

Dies ist zum Einen durch die Lage im Lo Manthang im Oberen Mustang in einer der sehr abgelegenen Gegenden Nepals angrenzend an Tibet im Transhimalaya begründet. Weiterhin sind die einzigen Verkehrsmittel Pferde und Tierkarawanen. In vielen Familien müssen die Kinder in der Landwirtschaft zum Selbsterhalt helfen und werden nicht zur Schule geschickt.

Zum Anderen liegt es aber auch an der inhaltliche Ausrichtung.
So gibt es einerseits einen regulären Schulbetrieb von der 1. bis zur 10. Klasse mit allen geforderten Schulfächern, um in der 8. Klasse das Examen auf Distrikt Ebene ab zu legen und nach der 10. Klasse das offizielle landesweite SLC (School-Leaving-Certificate) den offiziellen Schulabschluss.
Darüber hinaus aber findet aber auch eine Ausbildung in tibetischer Medizin statt. Auch in unteren Klassen gibt es schon die Studienfächer Gesundheitsausbildung, Tibetische Medizin sowie Tibetisch, da alle Lehrtexte in tibetisch verfasst sind. Schwerpunktmäßig findet der Unterricht dann in den Klassen 9 und 10 statt. Hier können die Schüler parallel zum Schulabschluss einen eigenständigen Berufsausbildungsabschluss als Community Amchi Assistent, was in der Ausbildungsform einem Basic-Health-Worker entspricht, mit offiziellem externem Examen ablegen.

Das Examen selbst prüft nicht nur die tibetische Medizin sondern auch basale Kenntnisse wie Erste Hilfe, Blutdruckmessen, Impfen und andere Anforderungen der allopathischen Medizin; vielleicht in etwa einer Arzthelferin entsprechend. Im Moment ist der nächste 2jährige Kurs gerade im Aufbau, in der tibetischen Medizin „Durrapa“, ebenfalls als staatlich anerkannte Berufsausbildung dann zum Health-Assistent, was in etwa einer Krankenpflegerausbildung bzw. Gesundheitsposten in anderen Länder entsprechend wird. Schüler können sich, wenn sie wollen in diesen 2 Jahren zusätzlich in einem Programm der Klasse 11 und 12 weiterbilden in einer übergeordneten Schule in Pokhara.

Der hauptsächliche Schulstandort ist in Lo Manthang, Hauptstadt des oberen Mustang. Dort findet über 7 Monate der Sommerschulbetrieb statt. Das Klima dort ist so hart, dass in den Winterzeiten über die Hälfte der Bevölkerung in tiefer gelegene Gebiete migriert und auf Grund der Kälte und nicht beheizten Häuser.

Ein Schulunterricht ist unter diesen Bedingungen gar nicht möglich. So findet bereits seit langem eine Winterschule für…

Winterschule in Phokara